Leitbild der Lebenshilfe im Ennepe-Ruhr-Kreis und in Hagen


Selbstverständnis

Die Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen wurde 1962 gegründet und vertritt im Ennepe-Ruhr-Kreis und in Hagen die Interessen ihrer über 400 Mitglieder. Sie ist entstanden aus einer Elterninitiative und versteht sich heute als eine Solidargemeinschaft von Eltern, Geschwistern, Angehörigen, Freunden und Förderern.

Wir sind politisch und konfessionell unabhängig und treten primär für die uneingeschränkte Verwirklichung der grundgesetzlich abgesicherten Rechte für Menschen mit geistiger Behinderung ein. Wir setzen uns für ein möglichst selbstständiges Leben von Menschen mit geistiger Behinderung ein, fördern deren Entwicklung und stärken ihre Persönlichkeit, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Voll- und teilstationäres wie auch ambulant betreutes Wohnen für Menschen mit geistiger Behinderung sind im Zusammenhang mit tagesstrukturierenden und freizeitpädagogischen Angeboten, die auch in Form von Kurzzeit- bzw. Verhinderungspflege umgesetzt werden, ein Schwerpunkt der Vereinsarbeit. Dazu gehört auch der Familien Unterstützende Dienst, der den betroffenen Familien Hilfe in allen Lebenslagen gewährt, die von der Integrationshilfe in den entsprechenden Schulen bis hin zur Betreuung und Pflege im Alter angeboten wird.


Aufgaben und Ziele

Wir schaffen für Menschen mit geistiger Behinderung Betreuung, Assistenz, tagesstrukturierende Beschäftigung und Begleitung in den Lebensbereichen Wohnen, Arbeit und Freizeit in allen Lebensphasen, die eine Teilnahme am Leben in der Gemeinschaft ermöglichen. Den bei uns lebenden BewohnerInnen bieten wir ein ganzheitliches Betreuungskonzept mit der Möglichkeit einer gesunden Vollwerternährung und einer alternativen homöopathischen medizinischen Versorgung. Diese Aufgaben erfüllen wir, indem wir qualifizierte und engagierte Mitarbeiter einstellen und diese nach unseren Anforderungen schulen und weiterbilden. Sie sollen sich in ihrer Arbeit an den Wünschen und Bedürfnissen der Menschen mit geistiger Behinderung orientieren.

Die uns zur Verfügung stehenden Mittel setzen wir zu Gunsten der Menschen mit geistiger Behinderung optimal ein. Wir fordern, fördern und unterstützen die aktive Einbindung von Eltern, Angehörigen und ehrenamtlichen Helfern in die Arbeit unserer Lebenshilfe im Ennepe-Ruhr-Kreis und in Hagen. In unserem Lebenshilfe-Center in Schwelm bieten wir hierfür in einer Kontakt- und Beratungsstelle Elternangebote im Sinne einer Frühberatung an und fördern Elternkontakte untereinander. Wir bieten allen an der sozialen Arbeit Interessierten i.S. ehrenamtlichen Engagements die Möglichkeit, sich an der Verwirklichung unserer Ziele und Aufgaben zu beteiligen.

Die differenzierten Wohn- und Betreuungsangebote sichern ebenso wie der Familien Unterstützende Dienst unserer Organisation Menschen mit einer geistigen Behinderung ein Zuhause, das von Eigenverantwortung, Selbstbestimmung, ganzheitlicher Gesundheitsfürsorge sowie Hilfestellung zur Alltagsgestaltung als Grundgedanke der pädagogischen Arbeit getragen wird.
Die Solidargemeinschaft verpflichtet sich, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, ihren Anforderungen auch dann gerecht zu werden, wenn die Familie nicht mehr zur Verfügung steht oder eine Verschlechterung des Gesundheitszustandes eintreten sollte. Wer ein Wohnangebot bei unserer Lebenshilfe nutzt und keine eigenen Angehörigen mehr hat, wird insofern mit allen uns zur Verfügung stehenden sozialen und emotionalen Angeboten in allen Lebenslagen auch weiterhin unterstützt und eingebunden.

Außenbild

Wir werden in der Öffentlichkeit im Ennepe-Ruhr-Kreis und in Hagen als qualifizierte Interessenvertretung der Menschen mit geistiger Behinderung anerkannt. Wir sind ein kritischer Partner, der Unzulänglichkeiten thematisiert, Verbesserungen aktiv anstrebt und einfordert. Als Träger sind wir bemüht, dem Menschen mit geistiger Behinderung und seiner Familie fachkundige, emotionale und möglichst unbürokratische Hilfe zuteil werden zu lassen und aktiv ihre Integration in die Gesellschaft zu fördern.

Schwelm im April 2010

Stiftung Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen

Spendenkonto:
Stiftung Lebenshilfe
Sparkasse Schwelm
IBAN: DE98 4545 1555 0000 0333 32