Vorstandsklausurtagung

Am dritten Novemberwochenende 2019 befand sich  der  Vorstand und Beirat der Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen auf einer gemeinsamen Klausurtagung in Nachrodt-Wiblingwerde im Schloss Hotel Holzrichter (Sauerland). Die diesjährige Tagung stand ganz im Zeichen der Organisation unserer Lebenshilfe - wobei die einzelnen Themen anhand der derzeitigen und künftig geplanten Organisationsstruktur (anhand von Organigrammen) vorgestellt und diskutiert wurden. Dabei wurden auch Umbaumaßnahmen in den Bereichen des BeWo und in der Wohnstätte in Hattingen vorgestellt und beschlossen.

Ein  Thema war die neu hinzu gekommene Gesellschaft Lebenshilfe Freie Alten- und Nachbarschaftshilfe gGmbH (FAN) und die Bedeutung und Anbindung an unsere Lebenshilfe mit der Fragestellung, was sich die Teilnehmer von der neuen Gesellschaft in Bezug auf die Bewohner oder auch Mitglieder der Lebenshilfe ganz praktisch erhoffen und vorstellen. Dabei wurden viele Anregungen, Ideen und Wünsche auf einer Flipchart zusammengetragen die gerne perspektivisch mit in die weitere Entwicklung aufgenommen wurden.

Im weiteren Verlauf wurden die neuen Wohn- und Betreuungsverträge vorgestellt, die ab 2020 durch das Bundesteilhabegesetz erforderlich sind und in Kürze an die Bewohner bzw. die rechtliche Betreuungen versendet werden. In diesem Zusammenhang stellte auch Frau Matt, Hilfeplanerin für den Wohnstättenverbund, am zweiten Tagungstag das Bedarfs-Ermittlungs-Instrument BEI_NRW vor, mit dem die Landschaftsverbände künftig die individuellen Bedarfe der Bewohnerinnen und Bewohner ermitteln und festlegen, was direkte Auswirkungen auf  die Anzahl der notwendigen Fachleistungsstunden und letztlich auf den Personalschlüssel hat.

Eine anspruchsvolle Aufgabe und ein informativer Vortrag – vielen Dank dafür.

Abends gab es in gemütlicher Runde Gelegenheit aktuelle Informationen aus den Arbeitsbereichen rund um die Wohnstätten, dem ambulant betreuten Wohnen, der Familienunterstützung, der Schulintegration auszutauschen. Natürlich wurde auch das ein oder andere "Döneken" aus alten Zeiten erzählt und Pläne für die Zukunft geschmiedet.