Tour durch die Wohnangebote unserer Lebenshilfe

15 neue Kolleginnen unserer Lebenshilfe sowie unseres Ambulanten Pflegedienstes FAN haben Ende August die Gelegenheit genutzt, bei der „Tour durch die Lebenshilfe“ einen Eindruck über die Wohnmöglichkeiten für Menschen mit geistigen Behinderungen zu gewinnen. Unter der Leitung von Frau Biermann-Schwarz (stellv. Leiterin des Betreuten Wohnens) begann die Tour am Lebenshilfe-Center.

Von hier ging es in eine Wohngemeinschaft für 5 erwachsene Männer unseres Betreuten Wohnens. Anschließend wurde das erste Wohnhaus und der Ursprung unserer Lebenshilfe, das Ellen-Buchner-Haus in Hattingen, besucht. Eva Peters, Leitung des Hauses, empfing die Gruppe herzlich. Die Fahrt ging anschließend weiter nach Haßlinghausen in unser IAW (Intensiv Ambulantes Wohnen)-Projekt für 8 Menschen, in dem die Leiterin Heike Nöcker-Bolle vom Alltag und dem Haus berichtete. Den Abschluss bildete der Besuch des Christian-Ehlhardt-Hauses, in dem Frank Sprock, Verbundleiter der Wohnstätten in Schwelm, einen Eindruck über ein weiteres stationäres Wohnangebot der Lebenshilfe gegeben hat. Der Besuch des Snoezelen-Raums hat einen nachhaltigen, positiven Eindruck hinterlassen.

Alle Besucherinnen waren begeistert von der Vielfalt der Wohnangebote für Menschen mit Behinderungen, von der freundlichen Inempfangnahme aller Leiter/innen sowie von den liebevoll gestalteten Räumlichkeiten, die ein Ausdruck der Haltung gegenüber den Menschen ist, die die Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen täglich begleitet.

Die Lebenshilfe bedankt sich bei Alldenjenigen, die den Tag gestaltet haben. Allen voran Petra Biermann-Schwarz als Organisatorin, den Leitungskräften Frau Peters, Frau Nöcker-Bolle und Herrn Sprock sowie Frau Apitz, die mit ihren köstlichen Snacks für neue Energie an einem sommerlich heißen Tag sorgte.

Interessierte Angehörige und gesetzliche Betreuer, die auf der Suche nach einem Wohnangebot sind, können sich bei Frau Biermann-Schwarz unter 02336/42870-10 melden. Die „Tour durch unsere Lebenshilfe“ findet regelmäßig, meist zwei Mal im Jahr statt. Für 2019 ist bereits ein weiterer Termin geplant.