Stimmungsvoll in die Adventszeit!

Der Adventsbasar im Christian-Ehlhardt-Haus läutet traditionell die „besinnliche“ Jahreszeit ein. Eine Woche vor dem ersten Advent sind viele Angehörige,  Bewohner, Ehrenamtliche und Betreuer im Einsatz, um den Tag zu einem gelungenen Fest werden zu lassen. Der Trödel wird schon Wochen vorher gesammelt und gesichtet, zwei Tage vorher durch viele fleißige Händen aufgebaut und an dem Tag des Basars dann meistbietend verkauft.

Der festliche Adventsbasar mit Gestecken, selbstgemachter Marmelade und Gebäck aus eigener Produktion ist immer der Anziehungspunkt in der 2. Etage der Wohnstätte. Es wird aber auch noch viel Selbstgebasteltes, Schmuck und andere kreative Angebote präsentiert. Da hat man schon mal die Qual der Wahl. Das macht durstig und hungrig!

Unsere Cafeteria oder der Glühweinstand sind dann sehr gut besucht. Da ist es gut, wenn man genug leckeren Kuchen hat für die zahlreichen Besucherinnen und Besucher. Ein erfolgreicher Tag und alle haben dann noch schnell mitgeholfen beim Aufräumen. Das Fazit einer Ehrenamtlichen: „Ich bin jetzt kaputt, aber es war wieder sehr schön!“. Ja, so kann man es treffend zusammenfassen.

Wir haben wieder etwas gemeinsam geschafft, viele Menschen haben das Christian-Ehlhardt-Haus besucht, sind zufrieden mit einem Lächeln und einigen Präsenten nach Hause gegangen und wir können allen Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön aussprechen.

Es hat wieder Freude gemacht, mit Euch den Adventsbasar zu gestalten.