Stadt der Erinnerungen

Unter dem Motto „wir bauen uns eine Stadt“, wurde in der Tagesstruktur des Catharina-Rehage-Haus in Schwelm unter Anleitung von Anke Itzen beraten, entworfen, gebastelt und gemalt, wobei der Spaß und das schwelgen in Erinnerungen an erster Stelle stand. Beim Blick in die Vergangenheit fiel dem Uwe direkt Tante Else ein. Sie wohnte in ihrem Haus mit einer großen Sirene auf dem Dach.

Günter musste sofort an die „Pissmänneken“ in Hattingen denken und Hans-Jürgen an die Wallfahrtskirche in seiner Heimatstadt Bochum-Stiepel. Somit setzten wir uns zusammen an einen Tisch und fingen an die Ideen in liebevolle Elemente umzusetzen.

Dem Henning war es wichtig Sehenswürdigkeiten mit in unser Projekt zu nehmen und begab sich daran, einen Artikel über den schiefen Turm von Pisa sowie den Hildesheimer Dom zu schreiben. Beim Recherchieren im Internet suchte er die passenden Bilder heraus.

Jörg, unser ältester Teilnehmer der Tagesstruktur Schwelm, musste auch nicht lange überlegen was in unsere Stadt gehört. Traurig darüber, dass er seinem Hobby, dem Cart fahren, wegen Corona nicht nachkommen kann, stand für ihn fest, wir brauchen die „Cool Runners GmbH“.

Angelika und Petra ließen es sich nicht nehmen, für die Vergnügungssparte zu sorgen und kreierten ein wunderschönes Riesenrad und die Raupenbahn.

Michael war vor einigen Jahren mit seinem Freund nach China gereist und stellte fest, dass unsere Stadt eine Stadtmauer braucht. Er erzählte uns von seinem Gang über die chinesische Mauer und wir waren uns alle einig, Michi baut die Mauer!

Erika´s Gedanken schweiften zurück zu ihrem Urlaub nach Schloss Dankern und entwarf den Badesee.
Da Lutz einen familiären Bezug zu Firma Pass hat, lag es für ihn nahe, dieses Gebäude nachzubauen und mit einfließen zu lassen.

René musste damals auf dem Weg zum Kinderarzt immer an der übergroßen Mc Donalds Figur in Bochum vorbei. Sein Appetit auf Burger war unermesslich, daher sein Wunsch, diese Burgerfigur zu basteln.

Nach vier Wochen getaner Arbeit, versammelten sich alle Teilnehmer in großer Runde und betrachteten das Gesamtkunstwerk. Unser Fazit: Tolle Aktion und begeisterte Teilnehmer! Ideen für das nächste Projekt sind schon da, lasst euch überraschen…

Stiftung Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen

Spendenkonto:
Stiftung Lebenshilfe
Sparkasse Schwelm
IBAN: DE98 4545 1555 0000 0333 32