Praktikum in der Schulinklusion

Mein Name ist Lukas Püttmann, ich bin 23 Jahre alt und habe im April ein Praktikum für mein Studium der Sozialen Arbeit im Lebenshilfe-Center begonnen. Seit eineinhalb Jahren bin ich bereits im Familien Unterstützenden Dienst tätig. In diesem habe ich erste Erfahrungen in der Arbeit mit Menschen mit geistigen Beeinträchtigungen gemacht. Vor meiner Zeit bei der Lebenshilfe habe ich Erfahrungen in anderen sozialen Bereichen gesammelt.

Mit meinem Studium begann gleichzeitig meine Arbeit bei der Lebenshilfe. Ich habe mich für einen sozialen Beruf entschieden, weil man immer mit neuen Menschen in Kontakt tritt und weil dieser Bereich sehr vielseitig ist. Hinzu kommt, dass man dem Klienten dabei hilft, seinen Alltag selbstständig zu bewältigen.

In meinem Praktikum bin ich als Koordination der Schulinklusion und des FUD tätig. Innerhalb dieser ersten drei Wochen kann ich sagen, dass ich mich hier sehr wohl fühle und ich mir die richtige Stelle für das Praktikum ausgesucht habe. Ich bin der Lebenshilfe sehr dankbar, dass sie mir diese Möglichkeit gibt und freue mich auf eine weitere schöne Zusammenarbeit mit den Klienten und den KollegInnen.