Gute Pflege ist Menschenrecht


Der Pflege- und Betreuungsnotstand ist zur Dauerkrise geworden, unter der alle Beteiligten leiden: die Pflege- und Betreuungsbedürftigen und ihre Angehörigen sowie die Pflege- und Betreuungskräfte.
 
Deshalb schließen wir uns den Forderungen des Paritätischen Wohlfahrtsverband an:
 
Gute Pflege und gute Betreuung braucht viele Hände! Die Bundesregierung muss ein Gesamtkonzept vorlegen, wie mittelfristig 100.000 Pflegekräfte gewonnen und refinanziert werden können. Pflegende und betreuende Angehörige benötigen eine bessere soziale Absicherung und mehr Entlastung.
 
Gute Pflege darf nicht arm machen! Wir treten ein für eine menschenwürdige Pflege mit begrenzten Eigenanteilen. Die Pflegeklassen müssen sofort 85% der pflegebedingten Kosten übernehmen.
 
Gute Pflege braucht mehr Zeit! Niemand soll Angst davor haben, pflegebedürftig zu werden: Es braucht mehr Zeit und Vertrauen für eine maßgeschneiderte Pflege, angemessene Betreuung und Gespräche.
 
Der Vorstand und Geschäftsleitung der Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen e.V.