Freizeit ins Wendland

Bei schönstem Wetter und bei bester Laune starteten wir am Sonntag dem 24. Juni mit acht Bewohnern der Heidestraße, zwei  Partnern unserer Bewohner, zwei externen Teilnehmern und vier Mitarbeitern mit zwei Bussen in Richtung Gartow im Wendland. In zwei finnischen Ferienhäusern und einer gemütlich umgebauten Scheune waren wir auf dem Ferienhof Kunzog bei Marie und Volkhard untergebracht.

Für gemeinsame Treffen am Abend und zu den Mahlzeiten trafen wir uns in dem mittleren Haus. Dort bereiteten wir auch gemeinsam mit den Teilnehmern die das Essen selber zu. Das ist nicht nur lästige Pflicht, sondern auch Freude mit anderen gemeinsam zu kochen.

Das kleine Dorf Gartow ist bequem zu Fuß zu erreichen und bot den Teilnehmern die Möglichkeit alleine einkaufen zu gehen, und zu Fuß oder mit dem Fahrrad am nahegelegenen See die Freizeit zu verbringen. Ein Schwimmbad und ein Minigolfplatz waren ebenso fußläufig erreichbar. Der Besuch des Wildgatters im Gartower Forst mit Fütterung der Wildschweine und des Rot- und Damwilds hat allen sehr viel Spaß gemacht.

Viele Ausflüge ins nähere Umland wurden unternommen, so zum Beispiel nach Lüchow und Lüneburg zum Bummeln in der Stadt oder nach Ludwigslust mit der Besichtigung des dortigen Schlosses. Auch die Besichtigung des  Grenzlandmuseums Schnackenburg und der Festung Dömitz  kam bei den Teilnehmern sehr gut an.
 
Auch einen Fernsehauftritt gab es für unsere Gruppe, die einen vom ZDF übertragenen Gottesdienst in der Gemeinde Gartow besuchte. Der Besuch des Rundlingsdorfs in Lübeln gab uns eine gute Vorstellung wie die Menschen früher gelebt und gearbeitet haben und hat manch einen zum Staunen gebracht wie schwer das Leben doch war ohne Strom, Maschinen, Computer  und dem Komfort der heutigen Tage.

Ein weiteres Highlight war sicherlich der von Marie organisierte gemeinsame Grillabend mit allen Gästen des Ferienhofs , jeder hat etwas vorbereitet und beim gemeinsamen Zusammensein  wurden bei vielen Gesprächen Kontakte geknüpft. 

Die Schifffahrt auf dem Arendsee war eine gelungene Sache und hat allen viel Freude bereitet.
Ein Kinobesuch, Besuche am See und ein gemeinsamer „Pärchenabend“ mit dem Besuch einer Pizzeria  für unsere beiden Liebespaare waren sicher sehr schöne Erlebnisse.

Insgesamt haben alle Teilnehmer und Mitarbeiter am letzten Tag bei einem gemeinsamen Essen im „Eichenkrug“ ein positives Resümee gezogen und einige wollten im nächsten Jahr wieder ins Wendland fahren.