Erste Impfungen in den Wohnstätten in Schwelm und Hattingen.

Seit langem haben wir auf diesen Tag hingearbeitet. Unzählige Telefonate und Emails wurden mit dem Impfzentrum sowie der WTG Behörde ausgetauscht, bis es dann am Freitag, 12.03.2021 um 08:00 Uhr hieß „Ein mobiles Impfteam wird in einer einer Stunde bei Ihnen sein“.

Nun war Eile geboten und die lange im Vorfeld geplanten Konzepte wurden in die Tat umgesetzt. Es musste, ähnlich wie auch im Impfzentrum, ein Einbahnstraßensystem mit Wartebereich, Impfraum und Ruhezonen installiert werden.

Nachdem das Impfteam vor Ort angekommen war, deren Vorbereitungen abgeschlossen worden sind, wurde um 11:00 Uhr als 1. Bewohner der Wohnstätten Lutz Mädje geimpft.

Als die Bewohner und Mitarbeiter des Catharina Rehage Hauses ihre 1. Impfdosis erhalten haben, zog das Impfteam weiter zum Christian Ehlhardt Haus. Die Impfbereitschaft bei den Bewohnern und Mitarbeitern war so groß, dass am Nachmittag noch ein 2. Impfteam in die Wohnstätten kommen mussten.

Im Ellen Buchner Haus konnten um 18:00 Uhr die Impfungen starten. Dort wurden bis in den späten Abend über 40 Bewohner und Mitarbeiter geimpft.

Dies war ein langer und aufregender Tag für alle Bewohner und Mitarbeiter unseres Wohnstättenverbunds. Der 2. Termin wird in 8-11 Wochen erwartet. Dennoch ist bereits nach einer Woche eine gewisse Immunität gegen das Corona Virus zu erwarten.

Die Bewohner und Mitarbeiter der Wohnstätte in Hagen Rummenohl wird in der kommenden Woche, am 17.03.2021, ebenfalls ihre erste Impfung erhalten.

Der Impftag ist ein wichtiger Schritt um gegen das Corona Virus anzukämpfen.

Stiftung Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen

Spendenkonto:
Stiftung Lebenshilfe
Sparkasse Schwelm
IBAN: DE98 4545 1555 0000 0333 32