Die Lebenshilfe trauert um die in der Hochwasser-Katastrophe in Ahrweiler verstorbenen Bewohner*innen einer Wohnstätte

Mehrere Bewohner von einer Lebenshilfe-Wohnstätte in Ahrweiler sind in der Hochwasserkatastrophe verstorben. In Sinzig im Landkreis Ahrweiler (Rheinland-Pfalz) starben insgesamt neun Bewohner in einer Wohnstätte für Menschen mit Behinderung. Das bestätigte eine Sprecherin des rheinland-pfälzischen Innenministeriums am Donnerstagabend.

Die Fluten seien schneller gekommen, als die Menschen hätten in Sicherheit gebracht werden können. Die Bewohner*innen konnten sich nicht mehr retten, als das Erdgeschoss des Lebenshilfehaus Ahrweiler durch das Unwetter komplett geflutet wurde. Der Pegel der Ahr war in der Nacht auf Donnerstag dramatisch gestiegen.

Die Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen ist in Gedanken und mit aufrichtigem Beileid bei den Hinterbliebenen und Mitbewohner*innen.

Stiftung Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen

Spendenkonto:
Stiftung Lebenshilfe
Sparkasse Schwelm
IBAN: DE98 4545 1555 0000 0333 32