Angehörigenabend des betreuten Wohnens

Der regelmäßig stattfindende Austausch der Angehörigen, gesetzlichen Betreuern und Betreuerinnen und Leiterinnen des betreuten Wohnens richtete im Juli den Fokus auf das Bundesteilhabegesetz (BTHG) und dessen  Auswirkungen auf den ambulanten Arbeitsbereich. Herr Rainer Bücher, Geschäftsführer der Lebenshilfe Ennepe-Ruhr/Hagen, stellte die zukünftigen Entwicklungen und Veränderungen im BeWo anhand einer informativen Power-Point Präsentation dar, so dass sich eine angeregte Diskussion über die Chancen und Risiken der Umsetzung des neuen Teilhaberechts entwickeln konnte.

Das betreute Wohnen setzt sich u.a. bereits seit dem letzten Jahr intensiv mit dem  Bedarfsermittlungsinstrument BEI_NRW der Landschaftsverbände LWL und LVR auseinander, um optimal auf die zukünftige personenzentrierte und ICF-basierte Hilfeplanung vorbereitet zu sein.