Ach wie gut, dass niemand weiß…

Am Samstag, den 10. August, verwandelte sich unsere Turnhalle in ein Theater. Mit seinen selbst gestalteten Marionetten führte Dewi Hartmann das Märchen „Rumpelstilzchen“ vor und begeisterte damit sein Publikum. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Ellen-Buchner-Hauses hatten als Zuschauer richtig Freude und durften die Puppen auch selbst mal tanzen lassen.

„Ein Männlein steht im Walde“ wurde textsicher und laut mitgesungen. Reime wurden fröhlich und enthusiastisch mitgesprochen. Erinnerungen aus früheren Zeiten schienen rasch geweckt worden zu sein. Die Aufführung verging wie im Flug! Gerne würden wir Herrn Hartmanns Puppentheater ein weiteres Mal in unserem Haus begrüßen dürfen.

Dann spielt er uns mit seinen übergroßen Marionetten ein anderes Märchen vor, wir sind gespannt.