Upcycling ist unser Ding

Unter dem Motto "Zu schade für die Mülltonne!" haben wir Menschen aus der Tagesstruktur des Catharina-Rehage-Hauses in Schwelm uns mal alten Sachen gewidmet und überlegt, was man denn daraus Schönes gestalten kann. Also nicht wegwerfen, sondern aufwerten!

So entstanden aus alten Jeanshosen nicht nur wunderschöne bunte Kuschelherzchen, sondern auch Taschen und Rucksäcke. Aus schön gemusterter Bettwäsche entstanden Wäschesäcke, die wir bald mit in unseren Urlaubskoffer packen können. Aus einer einfachen Fleecedecke haben wir uns einen warmen und modischen Poncho für den Frühling genäht. 

Unsere Ideen werden immer mehr, je mehr wir uns mit dem Thema beschäftigen. Mittlerweile sehen wir in alten Dingen ganz schnell neue Dinge und so kommt es, dass wir uns gut überlegen, ob wir etwas wegwerfen oder es noch gebrauchen können. 

Durch dieses Thema haben wir auch viele weitere Gedankenanstöße bekommen, vor allem wenn wir es einfach mal auf uns beziehen: Durch den Erwerb neuer Fähigkeiten oder durch einfaches sich ausprobieren, entdecken wir oft neue Seiten an uns, auch wenn wir schon älter sind. 

Schön ist das Gefühl eine Aufwertung des Selbstbewusstseins zu spüren, wenn man etwas Schönes erschaffen hat, weil es zu schade für die Mülltonne gewesen wäre.