Ein Zwerg? Ein Wichtel? Nein, ein Alf!!

Unser neuer Mitbewohner ist nun schön bunt und heißt „Alf“. Tatjana und Stefan haben ihn so getauft und sich bei der Namensgebung fast gekringelt vor Lachen. Warum er so heißt? Weil es einfach lustig und fröhlich klingt! Noch vor einiger Zeit war unser überdimensional großer Gartenzwerg weiß und stand ohne Hemd und ohne Schuh vor der Ketteltasche. Bis unser Auszubildender Kai, im Rahmen seiner Projektarbeit die Idee hatte, den lebensgroßen Wicht neu einzukleiden! Pinsel, Farben, Lacke und Maleranzüge machten am 23. November 2017 aus der Turnhalle ein Malatelier. 

Erst das rote Mützchen, dann die Jacke und zum Schluss die Schuhe. Nun erstrahlt er im neuen Zwirn und man hat das Gefühl Alf zwinkert uns zu. Tatjana und Stefan, Bewohner des Ellen-Buchner-Hauses, hatten eine Menge Spaß beim Pinseln. Und wenn der wasserabweisende Lack getrocknet ist, bekommt Alf wieder ein Plätzchen vor der Ketteltasche und strahlt im neuen Look! Bei den Malermeistern Tatjana, Stefan, Susi und Ralf möchten wir uns bedanken, ebenso bei Kai für die tolle Idee. Auf diesem Wege wünschen wir ihm für seine Ausbildung alles, alles Gute.

„Alf“ möchte aber auch seine Vorbesitzer grüßen. „Firma SHS – Sieper Hausservice“ aus Schwelm! Vielen lieben Dank für diese außergewöhnliche und fröhliche Spende! Wir haben große Freude an unserem Wichtel und manchmal bekommt er von Christiane, Silke oder Sabine sogar ein Küsschen!